Tore: Palumbo 1:0 (11.), Blum 1:1 (52.)

 

Nach dreiwöchiger Abstinenz kam ich heute wieder in den Genuss eines Fussballspiels – wegen wettertechnischen Kapriolen und meiner fehlenden Einschlussfreudigkeit wurde das geplante Ziel mehrmals verschoben bis der Ausflug nach Zürich endlich feststand.

 

 

Beide Equipen schlugen ein hohes Anfangstempo an und vermochten sich zahlreiche Chancen erarbeiten, wobei die Gastgeber im Abschluss effizienter waren: Bereits in der 11. Minute traf Ivan Palumbo (erst kürzlich beim ChL-Verein YF Juventus aus disziplinarischen Gründen entlassen) nach schönem Pass in die Tiefe zur verdienten Führung. Danach bauten die Teams bedeutend ab: Die Zürcher beschränkten sich aufs Kontern und bei den Gästen fehlten die herausragenden Ideen, um einen möglichen Ausgleich zu erzwingen.

 

 

Kurz nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste aus Sursee aus heiterem Himmel zum Ausgleich, als Blum einen korrekten Elfmeter souverän verwandeln konnte. Die Emotionen kochten nun hoch – der miserable Unparteiische warf nur so mit gelben Karten um sich, was auch nicht gerade viel zur allgemeinen Beruhigung beitrug. Hochkarätige Torchancen blieben jedoch auch in der Folge eher eine Seltenheit, wobei die Gastgeber eher näher am vermeintlichen Siegestreffer standen…

 

 

Die wenigen Zuschauer, die sich am diesem wechselhaften Tag, in den Zürcher Stadtteil Oerlikon verliefen, fielen in Punkto Stimmung wenigstens dadurch auf, dass sie entscheidende Aktionen höchst emotional mit den passenden Hintergrundgeräuschen (Klatschen, Pfeifen, Jubeln) untermalten.

 

Der Hauptplatz der Sportanlage Neudorf verfügt auf einer Längsseite über drei grössere Stufen, die auf der Höhe der Mittellinie sogar (in unschöner Weise) überdacht wurden. Und während auf der Gegenseite immerhin eine Stufe verläuft, erstrahlen die beiden Hintertorseiten völlig ohne Ausbau.