Tore: Gissinger 1:0 (ET/28.), Ahmetovic 2:0 (84.)

 

In einem vorgezogenen Spiel des fünften Spieltages der 2. Liga interregional traf der SV Muttenz in den heimischen Gefilden auf den Lokalrivalen von Nordstern Basel. Trotz drei Siegen aus vier Spielen gingen die Gäste als Aussenseiter in die Begegnung, da die heimischen Baselbieter noch ohne Punktverlust an der Tabellenspitze stehen.

 

 

Nach einer ausgeglichenen Startphase zeichnete sich mit andauernder Spielzeit der Führungstreffer für die Gastgeber an: Nach mehreren vergebenen Chancen musste sogar die Hintermannschaft von Nordstern Basel ein wenig nachhelfen – im Laufduell mit dem heimischen Angreifer spitzelte Gissinger den Ball an seinem Keeper vorbei ins eigene Netz.

 

 

Auch die grösste Ausgleichsmöglichkeit nach dem Seitenwechsel lassen die Gäste ungenutzt verstreichen: Nach einer (der vielen) nicht geahndeten Abseitsstellung(en) traf der dunkelhäutige Nordstern-Angreifer aus zehn Metern nur die Querlatte. Der korrekte Platzverweis gegen einen Gästespieler verschaffte den einheimischen Muttenzern mehr Freiheiten, die sie (mit einem schnellen Konter) zum verdienten 2:0 nutzen vermochten.

 

 

Auf der Hauptseite verlaufen fünf grosse Stufen über die ganze Länge, wobei diese Stehränge auf Höhe der Mittellinie durch das erweiterte Dach des Clubhauses vor allfälligen Niederschlägen geschützt sind. Auch die Gegenseite verfügt über zwei solcher Stufen, die durch den Einfluss der nahe liegenden Bäume etwas wellig daherkommen.