Tore: ??? 0:1 (39.), ??? 0:2 (44.), ??? 1:2 (52.), ??? 1:3 (63.)

 

Inzwischen melden sich auch die unterklassigen Ligen der Eidgenossenschaft aus ihrer Sommerpause zurück, was auch den folgenden Doppler im Kanton Jura möglich werden liess – auch wenn (aufgrund der miserablen Verkehrsverbindungen) mit dem Fahrrad eher ein ungewöhnliches Fortbewegungsmittel gewählt werden musste. Mein persönlicher Beitrag zur „Tour de Suisse“…

 

 

Die Gäste aus dem Seeland starten äusserst engagiert ins erste Saisonspiel, was ihnen in der fünften Minute bereits einen Strafstoss einbrachte, der jedoch kläglich vergeben wurde. Nur langsam fanden die Einheimischen in diese Begegnung; Orpund behielt durch ihre gepflegte Spielweise stets die Oberhand. Dies wurde kurz vor der Pause zweimal belohnt, als zwei schnelle Angriffe über links die heimischen Verteidiger alt aussehen liessen – zuerst traf Hänzi freistehend per Kopf, wenig später erhöhte Maurer mittels Abpraller (nach einem Lattenschuss) auf 2:0.

 

 

Ein herrlicher Alleingang eines Spielers von Courtételle (kombiniert mit einem kompromisslosen Abschluss) brachte die Gastgeber wieder zurück ins Spiel. Erst als die Berner nach Ablauf einer Stunde zum dritten Mal jubeln durften, liess der Widerstand der Jurassier merklich nach. Fortan dominierten (insbesondere auf heimischer Seite) unzählige Spielunterbrüche und Meckereien gegen den korrekt agierenden Schiedsrichter, was nach einer Rangelei im Gäste-Strafraum in einem Doppelausschluss gipfelte. Ob das Wort „Fair Play“ im französischen Sprachgebrauch existiert…?!

 

 

Der Hauptplatz des örtlichen Sportzentrums verfügt über einen zweckmässigen Ausbau: Auf einer Längsseite verlaufen vier grössere Betonstufen und hinter einem Tor wurde das Clubhaus (mit Vordach und einigen Holzbänken) platziert. Die beiden restlichen Seiten besitzen hingegen keinen nennenswerten Ausbau.