Tore: Menezes 0:1/0:2 (14./20.), Burgmeier 0:3 (33.), Bilibani 0:4/0:7 (37./54), Bieli 0:5 (45.), Giallanza 0:6/0:8/0:9/0:10/0:11/0:12/0:14 (50./55./69./70./75./83./88.), Wekouri 0:13 (87.)

 

Und wieder einmal nutzten die Aarauer eine längere Meisterschaftspause (zwecks Länderspielen) für einen sympathischen Auftritt in der Provinz. Im Ostaargau durfte sich der Drittligist aus Bremgarten über einen Besuch der grossen „Stars“ freuen…

 

 

Nach einer Viertelstunde eröffnete Menezes mit einem sehenswerten Seitfallzieher den Torreigen für einen drückend überlegenen Gast aus Aarau; wenig später war der selbe Spieler auch für den zweiten Treffer der Begegnung besorgt. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte konnten sich auch noch Burgmeier (aus dem Gewühl), Bilibani (mit einem Distanzschuss) und Bieli (mit einem herrlichen Schuss aus der Drehung ins Kreuzeck) in die lange Torschützenliste eintragen.

 

 

In der Halbzeitpause wurde auf beiden Seiten fleissig ausgewechselt: Innert fünf Minuten erzielten die Aarauer drei weitere Treffer, wobei der eingewechselte Giallanza zweimal erfolgreich war und in der Folge eine überragende Ein-Mann-Show abzog: Der Aarauer Stürmer konnte innert zwanzig Minuten nämlich fünf weitere Treffer erzielten; zwischendurch traf auch noch der schwache Testspieler Wekouri aus Burkina-Faso (mit dem Slowenen Costic kam ein weiterer Testspieler ohne Chance auf eine Verpflichtung über die volle Distanz zum Einsatz).

 

 

Der Sportplatz Bärenmatte verfügt über einen ansprechenden Ausbau: So verlaufen auf beiden Längsseiten drei flache Stehstufen, welche teilweise bereits leicht überwachsen sind. Die beiden Hintertorseiten besitzen hingegen keinen Ausbau.