Tore: Barreiro 0:1 (19.), ??? 1:1 (38.), ??? 2:1 (87.)

 

Der Sonntag sollte wieder einmal sinnvoll genutzt werden – und daher stand wenige Tage vor Ablauf meines Generalabonnements (vgl. BahnCard 100) ein kleiner Ausflug durch die schöne Eidgenossenschaft auf dem Programm. Als erstes Ziel wurde dabei der Zürcher Vorort Affoltern angesteuert, wo bei herbstlichem Tiefnebel der Stadtclub von Blue Stars Zürich gastieren sollte.

 

 

In der ausgeglichenen Startphase konnten sich beide Teams einige viel versprechende Torchancen erspielen, wobei sich die Gastgeber vor allem bei Eckbällen gefährlich zeigten und die „blauen Sterne“ über schnelle Konterangriffe zum Erfolg kommen wollten. Ein solcher Vorstoss über die rechte Seite konnte nur regelwidrig gestoppt werden: Barreiro verwandelte den nachfolgenden Strafstoss für die Gäste souverän. Dank der löchrigen Abseitsfalle von Blue Stars kam Affoltern schliesslich zum verdienten Ausgleichstreffer; kurz vor der Halbzeit landete zudem eine missglückte Flanke der Gastgeber an der Torumrandung.

 

 

In der zweiten Halbzeit befanden sich die Gäste mehrheitlich im Ballbesitz, aber die besten Möglichkeiten konnten sich die Zürcher Vorstädter erarbeiten: Zweimal verfehlten die Einheimischen das verwaiste Gehäuse der Blue Stars aus einer Distanz von drei Metern. Die Gäste schienen in der Schlussphase völlig von der Rolle – mehr als ein Freistoss an die Lattenoberkante schaute bei den Stadtkickern nicht mehr heraus. Affoltern witterte nun seine Chance und kam nach einer Hereingabe von rechts aussen zum entscheidenden Kopfballtreffer wenige Minuten vor dem Abpfiff.

 

 

Der Sportplatz Fronwald (direkt beim örtlichen Bahnhof) wurde erst im vergangenen Jahr komplett saniert, wobei sich beim eigentlichen Ausbau nichts geändert hat: Auf einer Längsseite verlaufen immerhin drei ungedeckte Stehstufen. Auf den restlichen Seiten wird ebenerdig gestanden, wobei sich die Besucher direkt auf der modernen Laufbahn platzieren, um die grosse Distanz zum Spielfeld eigenhändig zu verringern.